Der unhistorische Karfreitag

Der unhistorische Karfreitag

In unserer Lokalzeitung, dem Main Echo, erschien am 28.03.2018 (Mittwoch vor Karfreitag) folgender Beitrag (zum lesen Anklicken): Dabei wird mit unbelegten Behauptungen und nicht tragfähigen Argumenten versucht, die Historizität der Passionsgeschichte zu verneinen und den Sinn des Karfreitags für den Menschen von heute umzudeuten. Dem widersprach ich in einem Leserbrief, der am 11. April veröffentlicht wurde. Hier die gedruckte Fassung (zum Lesen anklicken): Die veröffentlichten Leserbriefe sind leider auf ca. 2000 Zeichen limitiert, so dass mein ursprünglicher Leserbrief gekürzt werden…

Weiterlesen Weiterlesen

Norbert Rohde an Prof. Heinrich Bedford-Strohm

Norbert Rohde an Prof. Heinrich Bedford-Strohm

Im Folgenden sei zuerst ein Leserbrief von Norbert Rohde an Prof. Heinrich Bedford-Strohm widergegeben. Die störenden Hervorhebungen durch Fettdruck werden hierbei entfernt. Der Brief wurde anlässlich eines Interviews der Zeit mit Bedford-Strohm [1] verfasst. Anschließend folgt eine Stellungnahme von mir zum Geschriebenen.

Verschwörungstheorien auf Falschinformationen aufbauen?

Verschwörungstheorien auf Falschinformationen aufbauen?

In meinen letzten Beiträgen habe ich mich mit dem Aufruf der AG Evolutionsbiologie / Giordano Bruno Stiftung beschäftigt, bei Amazon negative Rezensionen für Evolutionsbücher schlecht zu bewerten, um sie in der Rangliste nach hinten zu verbannen [1][2]. Bekanntermaßen folgte hierauf eine Reaktion auf darwin-jahr.de, auf die ich mittlerweile geantwortet habe (vgl. [2]). Mittlerweile scheint sich auch der von mir begründete Verdacht bestätigt zu haben, dass der Autor des Aufrufes (und wohl auch der „Replik“ auf darwin-jahr.de) Prof. Thomas Junker ist….

Weiterlesen Weiterlesen

Mitspielen verboten?

Mitspielen verboten?

Einleitung Heute wurde ich dankeswerter Weise per E-Mail darauf aufmerksam gemacht, dass das Darwin-Jahr-Komitee auf meinen letzten Beitrag [2] reagiert hat [1]. Im Folgenden möchte ich kurz durch den Text gehen und ein paar Anmerkungen dazu machen. Der Homepagebeitrag Der Titel des Beitrages „Wir dürfen nicht mitspielen“ ist an sich schon viel sagend. Denn er setzt ja voraus, dass andere bereits „spielen“ würden, was allerdings auch im jetzigen Beitrag nicht bewiesen wird. Zur Unterstellung, vor allem Wort und Wissen hätte…

Weiterlesen Weiterlesen